kunstwerk 1 – eine Rückschau

Letzten Sonntag durfte ich bei einem ganz besonderen Event mitwirken: einer interaktiven online-live Vernissage. Veranstalter war die Künstler*innen-Gruppe HomodeArtits auf der Plattform Homodea von Veit Lindau.

Ich fühle mich so beschenkt, von den Malerinnen mit auf diese Reise genommen worden zu sein. Ich durfte Texte zu Gemälden von zwei Künstlerinnen beisteuern. Neun Künstlerinnen haben auf Zoom zwei Stunden lang ihre Ateliers für uns geöffnet. Unterstützt wurden sie dabei von Poet*innen und Musiker*innen. Insgesamt war es ein Co-kreatives Event, das berührt hat, und zwar alle beteiligten Künster*innen und ebenso die Zuschauer*innen.  Es wurde spürbar gemacht, wie stark die therapeutische Wirkung von Kunst ist. Heilend wirkte die Kunst sowohl für den/die Kunstschaffenden wie auch für Betrachter*innen, Leser*innen, Zuschauer*innen. Und sie wirkt nach. Ausgehend von der Veranstaltung am Sonntag, entsehen immer mehr und mehr Co-kreative Projekte. Bücher werden fertiggestellt und finden Illustratoren, Texte finden Musik, es gibt Video-Kooperationen und mit den Impressionen entstehen neue Bilder und Texte. Vielleicht wird sogar eine gemeinsame Akademie entstehen, wer weiß wohin die kreative Energiewelle uns tragen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.