Schönen Urlaub!

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub!
Hab eine wunderbare Sommerzeit!
Und zwar egal, ob du verreist bist, frei hast, oder arbeitest. Im letzteren Fall, tu einfach zwischendurch so, wie wenn du Urlaub hättest. Genieß den frühen Morgen mit einer Tasse Kaffee auf dem Balkon oder der Veranda und schau in den blauen Himmel oder lausche dem Rauschen der Wellen am Meer  und genieße die frische Brise (dem Rascheln der Blätter im Wind), mache einen Spaziergang oder eine Radtour, nimm dir Zeit, ein Buch zu lesen oder was immer du sonst so gerne in den Ferien machst. Mach es einfach. Einfach so zwischendurch. Es wird sich anfühlen wie Urlaub.

Gerne darfst du dir auch Zeit zum Schreiben nehmen und dich dabei entspannen. Du kannst dich beispielsweise fragen: wie sieht für mich der perfekte Urlaubstag aus?

Oder du schreibst das Wort ‚Sommerzeit‘, ‚Urlaub‘, oder welcher Begriff dir zu Ferien spontan einfällt, untereinander und bildest dann mit jedem Anfangsbuchstaben ein Wort, einen Satz, oder sammelst mehrere Wörter mit dem Anfangsbuchstaben. Am Ende hast du bereits ein fertiges Gedicht oder einen Text oder du kannst diese Begriffe verwenden, um ein Gedicht, eine Geschichte daraus zu ersinnen.

Hier mein Beispiel zum Wort ‚Flipflops‚. Sie sind für mich der Inbegriff für Sommer:

Heute habe ich

  fantastische
L   Luftschlösser
I    im
P  Park gebaut und
F  fulminante
L  Logiken
ohne
P  plausiblen
S  Sinn kreiert.

…. und es muss nicht einmal Sinn ergeben :-).

Du kannst dir  aber auch einen Zungenbrecher-Satz überlegen, bei dem jedes Wort mit dem gleichen Buchstaben anfängt.

Ich wünsche dir eine vergnügliche Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.