Vision für 2019

Im Januar ist das Jahr noch frisch.  Falls du noch keine Pläne gemacht oder gute Vorsätze gefasst hast: dieser Monat ist gut geeignet, eine Vision für das Jahr zu erschaffen oder zu empfangen. Besonders geeignet ist dafür der morgige Montag. In der kommenden Nacht werden wir einen besonders kraftvollen Vollmond erleben, einen sogenannten Blutmond mit einer totalen Sonnenfinsternis, die frühmorgens von 5.41 – 6.43 Uhr am westlichen Horizont zu sehen sein wird.  Ich kann dir für nähere Informationen dazu einen Blogartikel von Susanne Glaser empfehlen.
Nimm dir Zeit nur für dich. Entspanne dich. Atme sanft und ruhig. Vielleicht magst du deine Lieblingsmusik hören, Tee trinken oder eine Duftkerze anzünden. Mache es dir so richtig gemütlich. In deiner Vision stellst du dir ganz genau dein zukünftiges Leben vor. Stelle dir einen absolut perfekten Tag am Ende dieses Jahres vor. Spüre ganz tief hinein. Vielleicht siehst du Bilder vor dir, vielleicht spürst du die Sonne auf deiner Haut oder hörst Bienen summen, das Lachen von Freunden, oder riechst frisch gemähtes Gras oder leckeren Apfelkuchen. Benutze alle deine Sinne! Lass alles ganz in Ruhe und entspannt auf dich wirken.
Dann kannst du kreativ werden und deine Vision bildlich ausdrücken auf einem Visionboard. So hast du sie immer präsent. Du kannst auf einem großen Blatt Papier malen, schreiben oder Fotos und Zeitschriftenschnippsel aufkleben. Schön ist auch, eine Magnetwand zu nehmen, dann kannst du immer noch Veränderungen vornehmen. Das Ganze ist ein Prozess. Dir fällt sicher später noch etwas ein, das du verändern oder hinzufügen möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.